© Architekturbüro Amendt | Blumentalstraße 2 | D - 47798 Krefeld | 07|2018 | Impressum | Datenschutz
Schnitt
Visualisierung der Eingangshalle mit Treppe
Straßenansicht
Grundrissausschnitt EG
Rückansicht
Grundriss EG
Gesamtplan
Grundriss | Treppenanlage
Grundrissausschnitt
Lageplanübersicht
Tätigkeitsgebiet Architekturbüro Amendt Das    Tätigkeitsgebiet    des    Architekturbüros    umfasst    das    komplette    Leistungsspektrum    der    HOAI    in    allen Leistungsphasen. Durch   die   regelmäßige   Erstellung   eigener   Bauträgerprojekte,   im   Besonderen   der   Erstellung   schlüsselfertiger Eigentumswohnungen   in   kleinen   Wohnanlagen   (durch   die   Petra   Amendt   -Wohnungsbau-   GmbH   &   Co.   KG), kann    das    Büro    auf    ein    großes    Maß    an    Erfahrung    hinsichtlich    Baukonstruktion,    Kostenkontrolle,    sowie Terminsicherheit   zurückgreifen.   Neben   den   zuvor   genannten   Bauträgerprojekten   werden   regelmäßig   freie Architektenleistungen erbracht.
Organigramm

LPH 2 | Vorplanung mit Kostenschätzung

Beispiel: Umnutzung eines EKZ in Wohnraum Die   Vorplanung   beinhaltet   eine   Grundlagenanalyse   die   am   Ende   in   einer   Machbarkeitsstudie   endet.   Diese Machbarkeitsstudie   befasst   sich   mit   der   behördlichen   Genehmigungsfähigkeit   sowie   der   Rentabilität   eines Bauvorhabens. Nachfolgend ein typisches Beispiel einer Studie in Skizzenform.

LPH 3 | Entwurfsplanung und Kostenberechnung

Beispiel: Neubau eines Wohn- Geschäftshauses incl. Integration einer Rettungswache (RTW) Während   der   Entwurfsplanung   ist   das   Ziel,   ein   stimmiges   und   realisierbares   Planungskonzept   zu   entwickeln. Das    Planungskonzept    wird    u.A.    unter    Berücksichtigung    städtebaulicher,    gestalterischer,    funktionaler, technischer,    bauphysikalischer    und    wirtschaftlicher    Anforderungen    erarbeitet.    In    dieser    Planungsphase werden auch andere fachspezifische Planer mit einbezogen.

LPH 4 & 5 | Genehmigungs- und Ausführungsplanung

Beispiel: Neubau von Eigentumswohnungen mit Garagen und Stellplätzen Die   Leistungsphasen   4   &   5   umfassen   meist   den   aufwendigsten   planerischen   Teil   eines   Projektes.   In   Phase   4 wird   die   Genehmigungsplanung   erarbeitet,   die   für   die   erforderliche   Baugenehmigung   dient.   In   Phase   5 befasst   man   sich   mit   dem   weiten   Feld   der   Ausführungsplanung.   Die   Ausführungsplanung   wird   in   enger Zusammenarbeit aller projektbeteiligten Fachingenieure und den ausführenden Firmen entwickelt.

Detailplanung

Beispiel: Entwurf einer zentralen Treppenhalle in einem großen Einfamilienhaus Da   die   klassische   Werkplanung   oftmals   im   Maßstab   1:50   endet,   ist   es   mitunter   erstrebenswert   besondere räumliche   Situation   detailliert   zu   erarbeiten   und   darzustellen.   Als   Beispiel   dient   hierfür   die   nachfolgende Eingangshalle   in   einem   Einfamilienhaus.   Die   dargestellte   Lösung   ist   das   Ergebnis   einer   engen   Entwicklung zwischen   der   Bauherrschaft   und   dem   Architekturbüro.   Die   dreidimensionale   Darstellung   der   Raumsituation unterstützte   die   Bauherrschaft   in   ihrem   Vorstellungsvermögen.   Die   hier   dargestellte   Variante   wurde   am Ende auf diese Weise so realisiert.
Beispiel: Werkplanzeichnung eines Bades incl. vorgelagertes Gäste WC Ein   weiterer   Bereich,   der   oftmals   detaillierter   dargestellt   wird,   sind   die   Sanitärräume.   Besonders   durch   die Vielzahl verschiedener Gewerke, die diesen Raum bauen und ausbauen, ist eine detaillierte Planung sinnvoll.

Nutzungsänderung / Bestandsaufnahme

Beispiel: Umnutzung einer Gewerbehalle in Wohnraum Ein     typisches     Arbeitsfeld     neben     der     Planung     von     Neubauprojekte,     beinhaltet     die     Erarbeitung     von Umnutzungskonzepte   z.B.   ehemals   gewerblich   genutzter   Räume,   die   in   Wohnraum   gewandelt   werden   sollen sowie   umgekehrt.   Schwerpunkte   bei   solchen   Umnutzungsplanungen   sind   neben   der   Architektur   auch   die baurechtliche Genehmigungsfähigkeit, sodass allen öffentlich-rechtlichen Vorschriften genüge getragen wird.
Grundriss EG
Grundriss DG
Schnitt A-A
Schnitt B-B
Planausschnitt
Seitenansicht